9 Kommentare

  1. Artillery Duel habe ich auch auf meiner Liste – ich werde es nun wohl ganz dezent nach hinten verschieben…
    Es hat mir natürlich besonderen Spaß gemacht, wenn ich gegen meinen damaligen besten Freund (Hallo Gerald) spielen durfte. So seltsam es auch klingen mag habe ich Artillery Duel auch alleine gespielt. In diesem Fall übernahm ich die Rolle beider Spieler und hatte auch Spaß dabei. Jedes mal freute ich mich aufs Neue, wenn einer der marschierenden Soldaten nach einer Runde vergaß umzudrehen und hektisch nachtrippelte…

    Dass LAN Partys eher rar geworden sind finde ich ebenfalls sehr, sehr schade. Hier entgeht der heranwachsenden Generation ein wunderschöner Teil des Multiplayer-Spielerlebnisses. Ganz ausgestorben sind sie aber gottseidank noch nicht. Zwar fehlt bei Spielen oft der LAN-Modus, jedoch wird dann eben online gespielt – auch wenn man sich im gleichen Raum befindet. Dies ist dank WLAN heutzutage kein Problem mehr. Ich bin froh, dass mein Sohn sein PC Equipment doch ab und zu zu seinem Freund schleppt (OK, genau genommen mache ich das) und mit ihm im „virtuellen LAN“ spielt. Sowohl PC, als auch Monitor sind gottseidank etwas leichter als vor 20 Jahren…

    1. Author

      Mir kommt gerade spontan die Idee einer Retro-LAN Party. Dort werden auf alten PCs, alte Spiele im Netzwerkt gezockt. Unreal Tournament, Team Fortress, Insane…. Hach, da wäre ich sofort dabei. Inklusive Cola-Kiste und Schlafsack:)

    2. Danke für Deine Zeilen Leo!

      Sicher, man kann auch in einem Raum „über das Internet“ zocken. Was mir aber nicht gefällt, sind Online-Schlachten mit tausend anderen Zockern, die irgendwo auf der Welt sitzen. Mir gefällt das „Private LAN“. Und dieser Spielmodi ist leider selten geworden. Außerdem stört es mich, dass man beim Internet-Spiel auf die Verfügbarkeit von Servern angewiesen ist. Wir haben früher beispielsweise sehr gern Battlefield 2 gezockt. Irgendwann wurden dann von EA die Server abgeschaltet und dann war Schluss. Über Umwege habe ich dann eine Alternative in den USA gefunden, damit es weiterging. Aber ein lokales LAN-Spiel, das geht immer. Zumindest wenn man die passende Hardware oder Emulation vorhalten kann.

  2. Geiler Text und 100 % Zustimmung. Gerade das soziale macht das Salz in der Suppe aus. Ich zocke zum Beispiel gerne CIV im MP Modus und wann immer ich irgendwo in Deutschland in der Nähe eines Mitspielers bin, versuche ich ein Treffen einzubauen. Gerade bin ich in Berlin und genieße es total ein paar Züge gemeinsam am Rechner bei jemanden zu machen und dabei zu fachsimpeln.

    Kein TS oder Discord ersetzt das gemeinsame hocken vor einem Bildschirm.

    1. Author

      Und unsere Idee, von einem Gaming Urlaub, ist ja auch noch aktuell. Irgendwo für eine Woche eine Bude mieten und dann im Wechsel Zocken, Baden, Essen, Zocken, Baden, Essen…..

    2. Vielen Dank für Deinen Kommentar Benjamin!

      Du hast vollkommen recht: es zählt das Soziale. Egal ob Wohnzimmer-LAN oder Mega-Hallenevent. In jedem Fall geht es darum, dass die Menschen zusammenkommen.

      Wir zocken momentan zwei Mal pro Jahr in einer kleinen PS3-Runde. Mehr schaffen wir zeitlich (Familie) nicht. Meist spielen wir dann Modern Warfare oder auch Red Dead Redemption. Wobei ich zugeben muss, dass ich viel lieber wieder einmal Unreal Tournament (99) oder Quake Arena zocken würde. Aber leider kann ich meine Freunde nicht recht dazu überreden, weil ihnen diese Spiel „zu alt“ sind.

      1. Author

        Wie gesagt, für eine Retro-LAN-Party, bin ich immer zu haben. Eine gewisse Vorlaufzeit, um sich entsprechend auszurüsten, müsste nur gegeben sein.

  3. Es ist wirklich sehr schade, dass die OFFLINE-LAN-MODI verschwinden. Erst vor „kurzem“ hatten wir mal wieder eine kleine LAN-Party gemacht und festgestellt, dass die neueren Spiele überhaupt nicht spielbar sind bzw. gar keinen LAN-Modus wie früher mehr haben…

    Wen’s interessiert, hier ein kleiner Beitrag dazu:
    http://www.gamer83.de/osterzocken-klassentreffen/

  4. Es ist wirklich schade das immer weniger Spiele Couch-Koop unterstützen. Ich hab immer gerne mit anderen Spielern auf der Couch gesessen und ein paar Runden gespielt. Der Spaß ist riesig wenn man die Reaktionen der Mitspieler live miterlebt und nicht über Chat. Die Entwickler sollten wieder mehr Mut zum Splitscreen haben. Es braucht ja nicht unbedingt ein LAN.
    Borderlands, Rocket League, Battleborn oder Diablo 3 bekommen das ganz gut hin. Allerdings ist die Anzahl der Spieler so natürlich auf 2 limitiert.

Kommentar verfassen